Beckenboden-Fitness

Der Beckenboden ---- eine spannende Körperregion!

Der Beckenboden, auch heute noch überwiegend tabuisiert, wird in seiner Wichtigkeit für den gesamten Körper noch immer weit unterschätzt. Muskeln, die man nicht sehen kann und nur schwer spüren..... was soll man damit anfangen und wie soll man diese trainieren, wenn irgendetwas in dieser Region nicht stimmt?

Der Beckenboden ist eine nicht so leicht einzuordnende Muskelgruppe, da diese 2 völlig konträre Aufgaben bei uns Frauen (anders ist es bei den Männern) zu erfüllen hat: Loslassen, entspannen in der Sexualität und für die Geburt sowie Halten, Unterstützen und Stabilisieren der Bauchorgane. Desweiteren hat die Beckenbodenmuskulatur eine starke Funktion und Wirkung auf unsere Körperhaltung insbesondere eine Kräftigung und Entlastung für den Lendenbereich (LWS). Menschen mit "Kreuzschmerzen" , besonders das Kreuzdarmbeingelenk (Illio-sakral-Gelenk/ ISG) betreffend, profitieren durch ein gezieltes Beckenbodentrainig, da diese Muskelgruppe einen direkten Einfluss und Zugang zur Kreuz-Darmbeinregion hat.

Den Beckenboden bewusst einzusetzen und zu trainieren, gehört zur Körperpflege für jede Frau, zur Vorsorge und Prävention von Inkontinenz, Organsenkung, Schmerzen im tiefen, unteren Rücken, schlechter Körperhaltung und erschlaffender Gesichtsmuskulatur (Verbindung von Beckenbodenmuskulatur und der Hals-Nacken-Gesichtsmuskulatur).

Fitness
Gesundheit
Vorsorge