Traditionelle Harndiagnostik

Referent/in: 
Astrid Müller

„Der Urin ist der Spiegel des inneren Chemismus (=Stoffwechsel) und der innere Chemismus ist der Ausdruck in der Harmonie der Funktionen der einzelnen Organe. Zitat: Hartung, 19. Jahrhundert
Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Leber und Gallenblase bilden als Verdauungsorgane eine funktionelle Einheit. Störungen in diesem Organsystem können Auswirkungen auf den Organismus haben. „Latente“ Stoffwechselstörungen, die keine oder spärliche und unspezifische Symptome verursachen, können mit Hilfe der Traditionellen Harn-diagnostik = Urinfunktionsdiagnostik erfasst werden.
An diesem Abend erhalten Sie durch die Referentin einen Einblick in die naturheilkundliche Diagnosemöglichkeit.

Datum: 
Dienstag, 4. Juni 2013
Uhrzeit: 
19.30 Uhr - 21.30 Uhr