Online Finance

Was ist Online Finance? Liegt hier tatsächlich die Zukunft? Das scheinen zumindest Unternehmen wie Tencent und Google zu denken. Sie investieren derzeit Unsummen in Beteiligungen und eigene Projekte im Dunstkreis des Themas Online Finance.

Tencent, einer der drei chinesischen Top Drei neben Alibaba und Baidu, zeigt derzeit beispielsweise eindrucksvoll, wie es mit den relativ jungen Unternehmen WePay und WeBank binnen kürzester Zeit den Puls der Zeit trifft und Millionen von Nutzern auf seine Plattform zieht. Einfach anzuwenden, integriert, verbunden mit vielen extra Services, die der normale Anwender alle von seinem Smartphone aus steuern und nutzen kann. Ob es die Bezahlung einer Rechnung, der Abschluss eines Sparplans, das Buchen eines Taxis oder die Bestellung der Pizza ist, alles wird über eine App gesteuert. Um die finanzielle Abwicklung im Hintergrund kümmert sich die Infrastruktur von Tencent.

Der Markt boomt, die Ideen überschlagen sich und Venture Capital fließt in Massen in neue Projekte rund um Online Finance. Viele neue Startup Unternehmen aber auch etablierte Größen wie Apple, Google, Amazon und sogar die etwas ins Hintertreffen geratenen Kreditkartenunternehmen beschäftigen sich fieberhaft damit, Apps und Möglichkeiten zu finden, wie das Bezahlen von Dingen, das Leihen und Verleihen von Geld, Investieren und der Transfer von Geld schnell, bargeldlos und virtuell abgewickelt werden kann. Neue Technologien werden entwickelt und erprobt. Die Produktpalette wächst, die Möglichkeiten für den Konsumenten scheinen unbegrenzt.

Wie wäre es damit, Online und innerhalb wenig Zeit einen Kredit für eine Immobilie aufzunehmen? Oder noch schneller einen Konsumentenkredit? Sie möchten eine neue Kreditkarte? Bargeld für Ihren nächsten Urlaub tauschen oder die übrig gebliebenen Devisen zurücktauschen? Oder doch lieber eine Versicherung abschließen? Die neueste Goldmünze bestellen? Auch Maklerdienste für die Vermietung Ihrer Wohnung werden Ihnen oft von den gleichen Portalen angeboten. Dazu noch ein Brokerkonto für Ihre Aktiengeschäfte, einen Sparplan sowie die Altersvorsorge? Dazwischen noch ein bisschen Shoppen, im virtuellen Supermarkt einkaufen, sich mit anderen Usern über Foren ein wenig über dies und das austauschen, und dann noch zum Abschluss schnell einen Gesamtüberblick über die eigenen Finanzen erstellen. Moderne Online Finance Anbieter wollen für ihre Kunden zum One-Stop-Shop für beinahe alles werden.

Dabei agieren die Online Finance Portale meist als reine Intermediäre und erhalten für ihre Dienste Vermittlungsprovisionen oder eine fixe Gebühr. Hat man früher mehrere Makler und Vermittler der unterschiedlichsten Ausrichtungen benötigt, wird in Zukunft wohl ein einziges Benutzerkonto ausreichen. Dieses verbindet dann sämtliche Finanzleistungen, die wir uns so vorstellen können, mit Konsumseiten und Social Media.

Eine Vision der Zukunft? Absolut nicht mehr. Mehr und mehr Online Finance Portale und Anbieter drängen auf den Markt und wollen die Weise, in der wir unsere Finanzen und tägliches Leben verwalten, auf ihren Netzwerken bündeln. Das machen sie natürlich nicht umsonst, und auch nicht gratis, wie man auf den ersten Blick meinen könnte. Dahinter stecken stets knallharte Geschäftsmodelle und der Kampf um Marktanteile. Es wird sich zeigen, welche Anbieter sich am Ende durchsetzen, und wie schnell Kunden die Dienste der Online Finance Plattformen in ihr Leben integrieren.

BahlConsult GmbH: Ihre Experten für Swaps, Derivate, Bonds und Strukturen
Finanzen
Internet