Pressearbeit in Eigenregie am 3.9.2019 - Rückblick

Jedes Unternehmen "egal, wie klein oder groß" möchte gerne mit Informationen über das eigene Unternehmen, die angebotene Dienstleistung oder das neue Produkt in der Öffentlichkeit präsent sein. Dabei kann natürlich eine Erwähnung in der lokalen Presse sehr nützlich sein. (Sofern man nicht gerade mit bad news auf sich aufmerksam macht) Wie aber schafft man es dorthin?

"Die Story ist ausschlaggebend, auf die kommt es an. Nur eine gute und interessante Story bringt es auch in die Presse", so Daniel Boss, seines Zeichens Journalist und PR-Berater und Referent der letzten Profinetzwerkveranstaltung.

"Wie finde ich überhaupt den Kontakt zur Presse? Maile ich oder rufe ich am besten vorher an?"
"Darf ich nachhaken, wenn ich nichts mehr vom Redakteur höre?"
"Welche Themen sind geeignet?"
"Wie ist ein gute Pressemitteilung aufgebaut und wie lang darf sie denn sein?"

Eine Vielzahl von Fragen brannte den Teilnehmerinnen unter den Nägeln und wurde von Boss geduldig beantwortet.

Einige Teilnehmerinnen konnten auch schon von interessanten Erfahrungen mit den Medien berichten und hoffentlich hat die Veranstaltung dazu beigetragen, dass die eine oder andere Teilnehmerin zukünftig ihre Scheu überwindet und "sofern die Story stimmt" auf die Presse zugeht.

Wir hoffen, bald mal von Euch zu lesen und natürlich nur good news!