Rückblick Profinetzwerktreffen am 5. Dezember 2017

Frauen haben in ihrem Alltag oft Mehrfachbelastungen zu tragen. Arbeit, Kinder, pflegebedürftige Angehörige und auch der Lebenspartner - jeder wird bedacht. Die eigenen Belange werden hinten angestellt, oftmals funktioniert „frau“ nur noch. Da kann es durchaus vorkommen, dass eine plötzlich auftretende Krankheit, die Wechseljahre oder ein unverhofftes emotionales Ereignis einen aus der Bahn wirft.

So erging es auch der Referentin des letzten Netzwerkstreffens: Margret Goergens. Sie schaffte es wiederholt Lebenskrisen, ausgelöst durch physische und psychische Ereignisse, zu bewältigten.

In ihrem persönlichen Vortrag machte sie Frauen Mut, gezielt auf ihren Körper zu hören und Selbstfürsorge zu betreiben. Sie gab den interessierten Zuhörerinnen Anregungen und Literaturempfehlungen für einen ganzheitlichen Weg zur Heilung.

Wir danken Frau Goergens für ihre mutige Offenheit. Ihr Vortrag hat zum Nachdenken angeregt.