Rückblick auf die Profinetzwerkveranstaltung am 7.2.2017

Wie Frau sich im Umgang mit Kunden, Geschäftspartnern o.ä. zu verhalten hat - eigentlich meint man doch, sich damit auszukennen.

Die sehr interessante gestrige Veranstaltung "Business-Etikette - Wirkung macht den Erfolg" erlaubte aber dennoch so manchen neuen Einblick. So war die eine oder andere Zuhörerin doch erstaunt, als Referentin Vera Ihlefeldt-Schlipköter bei der Präsentation der modernen Regeln des Umgangs darauf hinwies, dass der Grundsatz "ladies first" heute keine Anwendung mehr findet. Auch die Hinweise zur Sitzordnung, der Platzierung von Ehrengästen, waren sehr hilfreich. Wer weiß schon, dass es in Deutschland keinen Fauxpas darstellt, Ehepartner bei der Festlegung der Sitzordnung auseinander zu setzen. Sehr aufschlussreich waren auch die Tipps zum Smalltalk: Wie kann ich mich von einer "Klette" befreien? Wie komme ich geschickt aus einem Gespräch, das mich nicht wirklich interessiert ohne meinem Gegenüber dabei "auf den Schlips" zu treten?

Informativ und kurzweilig waren auch Frau Ihlefeldt-Schlipköters Ausführungen zum äußeren Erscheinungsbild, u.a. dem persönlichen Markenzeichen und man konnte hier so manche gute Anregung mit nach Hause nehmen.

Die Netzwerkerinnen nutzten die Gelegenheit auch, um sich von Herta Peters, der Kaarster Gleichstellungsbeauftragten, zu verabschieden. Diese war zum 31.12.2016 in ihren wohlverdienten Ruhestand eingetreten. Gerührt nahm sie den Dank für ihre Tätigkeit und einen bunten Blumenstrauß entgegen. Sicherlich werden wir sie aber bei der einen oder anderen interessanten Veranstaltung noch begrüßen können.

Zum 1.4.2017 werde ich Herta Peters Nachfolge antreten, wurde aber schon bei der gestrigen Veranstaltung ganz herzlich aufgenommen. Vielen Dank dafür!